Erziehungspartnerschaft

Unser Ziel, die besten Bedingungen für die Entwicklung eines jeden Kindes zu schaffen, gelingt uns nur durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern.

Erst wenn Gespräche mit Eltern zu einer Selbstverständlichkeit geworden sind, wenn Erzieher und Eltern offen miteinander reden können, kann man von einer Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes sprechen. Um ins Gespräch zu kommen brauchen die Erwachsenen genauso wie die Kinder eine vertrauensvolle Atmosphäre und Zeit sich einzugewöhnen. Eltern sollen recht früh, persönlich Einblick in unsere Art der Pädagogik nehmen. Wir stellen  ganz praktisch unser Konzept vor und können Fragen konkret beantworten, um gegebenenfalls bestehende Vorurteile abzubauen. In unserem Haus besteht ein sehr aufgeschlossenes Verhältnis zwischen Eltern und Erziehern. Die räumlichen Bedingungen ermöglichen ihnen die tägliche unmittelbare Nähe zu Erzieherinnen und zu andern Kindern. Die herkömmliche Erzieherautorität ist nicht mehr zu finden.

Der Elternbeirat, der jedes Jahr neu gewählt wird, ist an unserer inhaltlichen Arbeit sehr interessiert und unterstützt uns bei unterschiedlichsten Anlässen. Monatlich stattfindende Elternnachmittage, organisiert von Eltern für Eltern, bieten allen Gelegenheit die Freunde der Kinder und deren Eltern kennen zu lernen, sich die Handhabung des Montessorimaterials zeigen zu lassen, Einblick in die Entwicklungshefter der Kinder zu nehmen oder  mit anderen Eltern anstehende Probleme zu diskutieren.

Tochter erklärt ihrem Papa unser Apfelexperiment

Tochter erklärt ihrem Papa unser Apfelexperiment

Außer  Elternbeiratswahl und Gruppenelternabenden finden Zusammenkünfte mit einem bestimmten Thema statt, an dem sich interessierte Erwachsene beteiligen. Sommerfest und Adventsfeier mit allen Angehörigen sind zu einer schönen Tradition geworden. Die tägliche Begegnung beim Bringen und Abholen des Kindes bietet Gelegenheit zu sehen, womit sich die Kinder in unserm Haus beschäftigen und wie das Zusammenleben organisiert ist.

Unsere kleine Elternbibliothek bietet für  alle Themenbereiche die Kinder betreffen, Literatur. Zur Montessoripädagogik verleihen wir Videokassetten.

Uns ist wichtig, dass viele Eltern den pädagogischen Inhalt unserer Konzeption kennen. Die Erziehung zu Hause und die in unserm Kinderhaus sollte sich nicht wiedersprechen, sondern möglichst ergänzen. Deshalb organisieren wir regelmäßig Elterngespräche.

Keine Angst! Niemand wird bei der gewünschten Zusammenarbeit überfordert. Sie bringen sich nur so ein, wie Sie es beruflich und familiär vertreten können.

Demokratie muss zu Hause beginnen … indem alle Mitglieder der Familie sich in den eigenen Räumen daran beteiligen, jede Möglichkeit ausprobieren und solange danach suchen, bis sie herausgefunden haben, wodurch ein jeder berücksichtigt wird. Dann erhalten wir eine natürliche Ordnung, deren Grundlage die Freiheit jedes Einzelnen und jenes Verantwortungsgefühl ist, das für Menschen in Freiheit, überall auf der Welt kennzeichnend ist.

(gewidmet allen Familien dieser Welt von R. Dreikurs)

(Auszug aus unserer aktuellen pädagogischen Konzeption)